Montag, 13. April 2009

W-o-h-l-f-ü-h-l--te-m-p-o ;-)

Gestern konnte ich's nicht lassen. Dabei hatte ich den Morgenlauf gar nicht einmal so bravourös absolviert - schmerzende Beine, bleierne Müdigkeit und die Tatsache, aufgrund eines angesetzen Osteressens nicht in den Tag hinein leben zu können, hielten mich davon ab, die Runde in der Morgenkühle wirklich zu genießen. Einmal dabei, konnte ich mich an die geplanten 4,8 KM dann aber do´ch nicht halten - 7 mussten es schon sein.

Kaum mit vollgeschlagenem Bauch wieder zu Hause, ging ich dann bei Andreas vorbei. Und ob er Lust habe, heute Abend zu laufen! Für mich sollte es gleich noch eine Gelegenheit werden, seine 15-KM-Strecke kennen zu lernen und damit der Monotonie des Trainings Einhalt zu gebieten. "Nicht so schnell" wollten wir laufen, und auf den ersten beiden Kilometern (bei denen ich vergessen hatte, meine Garmin anzuwerfen) ging das auch gerade noch gut. Dann allerdings, es wurde hügelig, war angenehm kühl und es gab einige Single-Trails, auf denen Tempo und Konzentration zusammen richtig Spaß machen, gab es kein Halten mehr.

Nur halb vorwurfsvoll las ich nach jedem Kilometer unserer Rundenzeiten ab 5:15 - 4:55 - 4:37 - 4:40 - 4:36...

Das war natürlich nicht geplant. Aber: immer nur herumtrotten ist für mich auch kein Wohlfühltempo, da können Laufexperten sagen und schreiben, was sie wollen.

Wir laufen übrigens gleich wieder los - und testen zur Abwchslung mal den Virtual Partner von Garmin, um auf 6 Min./km zu bleiben ;-)

Kommentare:

Lizzy hat gesagt…

Ähm - Wohlfühltempo ist doch eingentlich ein ziemlich eindeutiger Begriff: Tempo, bei dem du dich wohlfühlst. Und beides traf zu: Tempo und Wohlfühlen. Das ist die perfekte Interpretation und Einhaltung gewesen, oder was sehe ich falsch? :-)

Die Erleberin hat gesagt…

@Lizzy:
Vielleicht, vielleicht auch nicht ;-)

Kerstin hat gesagt…

Ach, nimm's wie's kommt. Ist doch klasse, wenn man seine Freude hat am Laufen. Da kann es auch mal was flotter sein.

Gerd hat gesagt…

Wenn Du dich bei dem Tempo wohlfühlst ist es anscheinend "dein Wohlfühltempo"!
mach Dir keinen Kopf. Wenn´s passt ist doch OK!
Der Vorteil beim "Virtual Partner" von Garmin ist das er Dir nicht den Kopf vollquasselt. ;-)
Viel Spaß!

DocRunner hat gesagt…

Sorry, aber ich musste schon etwas schmunzeln beim Lesen.

Aber toll, dass der Spass wieder da ist, und die Vorwürfe spar Dir mal, so lange Du Dich wohl fühlst.

Salut

Christian

Anett hat gesagt…

Soooo schnell geht das....erst Jammerpostings, dann Frust und einn Moment später...pure freude. Geht mir auch immer so. Im nachhinein ist mir das Rumgejammer dann immer peinlich.
Zu deinem Wohlfühltempo sag ich mal nüscht...das ist bei mir fast Ko***genztempo.*gg*.
Viel Spaß weiterhin!!!!

Die Erleberin hat gesagt…

@Kerstin:
Ich nehm's ja gar nicht schwer. Nur diese PArole vom angeblich langsamen Wohlfühltempo passt nicht in meine Kopf.

@Gerd:
Der Vitual Partner nicht. Aber wir waren zu zweit unterwegs und ham's nicht hingekriegt, so langsam zu laufen ;-)

@DocRunner
Schmunzeln ist doch was Schönes, dafür brauchst du dich nicht zu entschuldigen!

@Anett:
Peinlich, wieso? Ich glaube, das Jammern kommt, wenn man sich selbst überfordert. Oder wenn man wirklich krank im engeren Sinne ist/war. Das nervt dann doch, zu wollen und nicht zu können.

Kerstin hat gesagt…

Wer hat sich das ueberhaupt ausgedacht, Wohlfuehltempo? Der Begriff sagt doch im Prinzip gar nichts...

Die Erleberin hat gesagt…

@Kerstin:
...dann muss es wohl ein Marketing-Stratege gewesen sein ;-)

Hannes hat gesagt…

Du fühlst dich doch wunderbar - also war auch alles wunderbar. Schön, wenn du jetzt schon wieder so loslegen kannst. So viel Training (in dem Tempo auch noch), da wirst du von vielen nur mit großen Augen angeschaut ;)