Donnerstag, 22. Januar 2009

Eine Woche voller Erleben

Als ich diesen Blog "Schultergucken" nannte und mir selbst das Psudonym "dieErleberin" gab, geschah das auch mit dem Hintergedanken, dass mir das "wirkliche Leben" immer wichtiger sein würde, als das Internet. Entsprechend befürchtete ich auch, zwischen den einzelnen Beiträgen sehr lange Pausen zu machen. Wenn dieser Zustand letztlich nicht eingetreten ist, dann verdankt ihr und verdanken Sie, liebe Leser, euch das selbst. Mit euren anregenden Kommentaren, mahnenden Worten und motivierenden Kommentaren habt ihr mich begleitet und beim Bloggen ebenso wie beim Laufen bei der Stange gehalten. Dafür an dieser Stelle einmal ein herzliches Dankeschön!

Wenn ich mich diese Woche wenig gemeldet habe, dann, weil sie wirklich ereignis- und erlebnisreich war. Ich beschränke mich im Folgenden mit einer Aufzählung der größten, lauf- und freizeitrelevanten Posten:

Training: Dieses Mal habe ich meinen Plan durchgezogen und tatsächlich nach 4 Wochentagen bereits 100 Kilometer "runter". Morgens bin ich jeweils 10, abends 15 Kilometer gelaufen. Als Besonderheit habe ich bei 2 der morgendlichen Läufe die Nike free getragen, und bin bisher sehr zufrieden mit der Anschaffung. Unterdessen bleiben die Streckenverhältnisse unberechenbar, war unsere Runde z.B. am Dienstag mit den Lauftreff-Leuten wieder stärker vereist als am Montag, als ich dort allein unterwegs war. Kleiner Seitenblick zur Form: Heute die 15 Kilometer trotz kleiner Eis-Unterbrechungen und einer Art Hungerast zwischen Kilometer 4 und 6 in 1:11:44 Stunden. Eigentlich locker. Es wird!

Laufschuh-Rückgabe:Diesen Riesen-Wackerstein habe ich am Dienstag zur Post geschleppt und mit dem äußerst komfortablen Retouren-Service von RP sehr einfach aufgeben können (man bekommt den Post-Code für die Rücksendung gleich mitgeliefert und muss nichts bezahlen. Heute habe ich auch die adistar Cushion (unbenutzt) zu Karstadt Sport zurückgetragen. Grund: Ich war mit nicht sicher und ausprobieren ist da nicht drin. Lektion: Kaufe in Zukunft nur in Geschäften mit Möglichkeit zum Testen unter Alltagsbedingungen; oder mega-spontan auf Marathonmessen. Problem: Habe nur noch 3 Paar Laufschuhe, von denen zwei ihre beste Zeit lange hinter sich haben...

Garmin Forerunner 405: Ich habe mich ja lange gegen den Herzfrequenz-Hype gewehrt. Die Möglichkeit, künftig meine Touren per GPS nachzeichnen zu können und ein paar zusätzliche Auswertungen und Trainingsmöglichkeiten ("virtueller Trainingspartner") zu haben, reizte mich denn aber doch. Zudem finde ich mich selbst endlich genug "freaky", um solch ein Teil zu besitzen. Bestellt habe ich es heute durch meine 1. ebay-Auktion ever für etwas über 200 Euro (inkl. Pulsgurt). Kein schlechter Tag für eine schlechte Kauffrau.

Kino: Habe mir gestern nach dem Training die örtliche Premiere von "Operation Walküre" angesehen. Mit von der Partie war mein Trainingspartner Andreas, der seit über einer Woche mit gebrochenem Arm ausharren muss. Der Film ist absolut sehenswert, sowohl, was die historischen Details zum Attentat und der geplanten Machtübernahme angeht, als auch wegen des extrem hohen Spannungsfaktors. Wohl noch nie habe ich im Kino so mitgefiebert. Solltet ihr euch unbedingt angucken. Danach waren wir dann noch in einer Studentenkneipe, und ich aß auf meinen Kino-Kaffee noch ein Lahmacun mit Spinat, frischen Zwiebeln, Tomaten und Salat. Mit der nötigen Bettschwere habe ich mir dann heute "Ausschlafen" bis um 7 gegönnt.

www.ab-ins-bett.de ;-)

Kommentare:

Hannes hat gesagt…

Wirklich einiges passiert.
Das Pensum ist beachtlich - aber das wichtigste ist, dass du dich dabei gut fühlst. Und das scheint der Fall zu sein!
Die Rückgaben scheinen die richtige Entscheidung gewesen zu sein. Auch wenn drei Paar bei deinen Umfängen wirklich recht wenig sind. - Ein Grund zum Shoppen ;)

FR405: Du wirst vermutlich deinen Spaß damit haben ;) Wobei, falls die ebay-Auktion nicht klappt: der 205er ist ohne Pulsmessung, zwar hässlich, aber von den Funktionen recht ähnlich, dafür aber deutlich preiswerter. Vielleicht auch eine Überlegung wert?

Die Erleberin hat gesagt…

@Hannes:
Eigentlich müsste die eBay-Sache klappen - hab' heute bereits den Zuschlag bekommen und an Paypal überwiesen...
Die älteren Modelle wollte ich nicht, sind mir einfach zu klobig und hässlch. So eitel bin ich dann doch. Und Schuhe? Das war schon immer ein Problem bei mir.

Christian hat gesagt…

Die Trainings-Distanzen sind echt beachtlich, die Du so abspulst. Aber ich nehme mal an - da Du es nicht erwähnt hast - sind die Warnsignale Deines Körpers verstummt ?! Bin dann auf die Laufberichte von den Marathons gespannt...

Viel Spass mit dem ForeRunner, macht echt Spass, v.a. wenn man etwas zwanghaft veranlagt ist, so wie ich ;-)

Bzgl. des Films, was kann man von einer Hollywood Produktion mit Cruise in der Hauptrolle erwarten ? Authentizität ? Wohl kaum.

Salut

PS: Danke fürs verlinken, aber ohne Seitenhieb ging es nicht ? ;-)

Eva hat gesagt…

Der Service von RP ist wirklich 'Gold wert' - auch ich habe im normalen Leben aber auch im läuferischen wahnsinnige Probleme die richtigen Schuhe zu finden - seit ich den Service von RP kenne, gehe ich viel gelassener an den Laufschuhkauf heran!
Von deinem Trainingsprogramm bin ich - als stille Mitleserin - nur überwältigt, da bin ich solche Welten von weg, dass ich nur still, aber bewundernd mitlesen kann!:-)

Gerd hat gesagt…

Na da hast Du deinem Blog ja alle Ehre gemacht.
Und Glückwunsch zu deinem neuen 405er. Sobald Du ihn in Händen hälst erzähl mal wie Du damit zurecht kommtst. Nachdem ich ja ein paar Anfangsschwierigkeiten hatte möchte ich Ihn nicht mehr hergeben.
Mit den Schuhen kriegst Du auch noch hin.
Ich wünsche weiterhin solch erlebnisreiche Tage!
Gruß Gerd

Die Erleberin hat gesagt…

@Christian:
Ja, die Warnsignale meines Körpers (die auch solche des Kopfes waren, --> andere Hobbys) sind verstummt. Und nächste Woche trete ich kürzer. zum Thema "Walküre": Der Film ist nicht typisch Tom Cruise. Dafür bürgen schon Drehbuchschreiber McQuarrie und Regisseur Bryan Singer. Und zum Thema "laufende Ärzte": das sind mir ein paar zuviele, v.a. auch beim Ultra, als dass ich dem Gerede von der überwältigenden Überlastungsgefahr noch irgendeine Glaubwürdigkeit zuspreche ;-)

@Eva:
"Gelassenheit beim Laufschuhkauf", das ist es wohl, was insbesondere frau hierzulande braucht. Seltsamerweise gibts in den USA andere und extrem gute Frauenmodelle. Warum nicht in Deutschland *grr*

@Gerd:
Ich werde auf jeden Fall über den FR berichten. Alle anderen Modelle (und die Alternative von Suunto) kamen irgendwann nicht mehr in Betracht: zu hässlich, schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis, etc.

Christian hat gesagt…

"Und zum Thema "laufende Ärzte": das sind mir ein paar zuviele, v.a. auch beim Ultra, als dass ich dem Gerede von der überwältigenden Überlastungsgefahr noch irgendeine Glaubwürdigkeit zuspreche ;-)"

Sorry, das habe ich nicht verstanden :-o

Salut

Martin hat gesagt…

...und die Form ist im Kommen. Eigentlich sollte man meinen, bei den Umfängen geht irgendwann mal gar nichts mehr und die Form ist irgendwann am Gehen... - aber es scheint auch anders zu gehen. Finde ich durchaus interessant und hätte ich so eher nicht gedacht. Aber Frau scheint sich eben doch schneller an entsprechende Anforderungen zu gewöhnen, als es die eigentliche Trainingslehre einem das oft zu vermitteln versucht ;-)

Anett hat gesagt…

Mei, du spulst auch ganz schön was ab....Respekt. So weit bin ich noch lange nicht. Ich war froh, als ich im Sommer ab und an 70 Wochenkilometer geschafft habe. Kann ich mir zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt nicht vorstellen. Im Moment ziiiiiiiiiiiiiiieht sich jeder KM endlos hin.

Die Erleberin hat gesagt…

@Martin:
Das möchte ich ein wenig relativieren. In der Jahresanfangs-Euphorie habe ich ja mal gedacht, ich würde mich ununterbrochen auf diesem Trainingskilometer-Niveau bewegen können. Inzwischen habe ich aber umheschwenkt auf einen normalen, periodisierten Trainingsplan, d.h., auf 2-3 "harte" Wochen folgen 1 oder 2 regenerative bzw. eine Umstellung der Trainingsform (von lang auf kurz, schneller, seltener, von Flach auf "Berg-"Intervalle im Stadtpark, von häufig auf Marathon/Doppelmarathon am WE). Was mir allerdings deutlich mehr zu schaffen macht als die Physis, sind meine 1000 anderen Interessen, für die ich auch mal wieder Zeit haben möchte!

@Anett:
Je länger und regelmäßiger du läufst, um so schneller gehen die Runden subjektiv betrachtet vorbei. Anfang Januar dachte ich auf meiner Trainingsstrecke noch: "Bläh, HIER bin ich erst." Nach einer Woche war's: "Huch, schon wieder zurück!"

ultraistgut hat gesagt…

Ein Blog lebt von seinen Lesern und vor allem von deren Kommentaren.

Für meinen Teil muss ich einspringen, wenn ich fühle, sehe, merke, dass Not am Mann ist, versuche zu helfen und vielleicht auch ein wenig Freude zu bereiten. .

Laufen verbindet - natürlich auch die dazu gehörigen täglichen Laufgeschichten, und darum wird dein " Werdegang " in diesem Jahr aufs Neue verfolgt.

Du bist ehrgeizig, weißt was du willst und kannst laufen, ergo - man darf gespannt sein, was läuft !

Glückwunsch zu Garmin, ein wunderschönes Spielzeug, das ich nicht merh missen werde, dennoch bin ich nicht zum Statistik-Freak mutiert wie viele andere, mal sehen, wie es bei dir sein wird !

ironschroedi hat gesagt…

Bin durch Docrunner auf dich gestossen.

Habe ich das mit dem Forerunner richtig gelesen einen FR 405 für 200 Euro, das nenn' ich mal ein Schnäppchen, wenn alles gut geht.

Bis bald

Mario

Die Erleberin hat gesagt…

@ultraistgut:
Ich bin auch auf meine Saison-Ergebnisse gespannt - mit besonderer Betonung auf dem Rennsteig!!!

@ironschroedi:
Herzlich willkommen! War auch schon 1 der 2-mal auf deinem Blog. Zu Garmin: Ja, habe den 407 für 207 Euro bei ebay ersteigert. Der Verkäufer hat noch mehrere Auktionen laufen, angeblich Neuware. Wir werden sehen.

Black Sensei hat gesagt…

Tja, die liebe Welt der Bloggerei. Ich könnte auch zum Streakblogger werden, ;) - aber ich beschränke mich lieber.

Das kostet schon recht viel Zeit alles.

Die Erleberin hat gesagt…

@blacksensei:
Ja, kostet es. Und wenn ich die Wahl habe zwischen Laufen und Bloggen, lauf' ich lieber ;-)