Samstag, 29. November 2008

Das Wetter zur Laune

Zum Laufen habe ich schon seit einigen Tagen keine richtige Lust - und hatte folglich auch gestern und vorgestern ausgesetzt. Zu zahlreich die anderen Verpflichtungen, zu stark der Drang, mehr Zeit unter Menschen zu verbringen statt stapfend durch die zu meinen Laufzeiten meist dunkle Welt.

Ein Blick aus meinem Fenster auf die direkt davorliegende Dachgaube lässt Schnee vermuten. Aber es schneeregnet von einem mattgrauen Himmel, die Kälte lässt unangenehme Durchdringlichkeit vermuten, doch nun habe ich meine Laufsachen schon einmal an und gehe vor die Tür. Ein paar kurze Runden durch den Park, das muss reichen. Die Bäume haben ihr Laub noch nicht ganz verloren, leuchtend-beuge-braun hängen die Blätter als nasse Masse von den Zweigen herunter, unter meinen Füßen bei jedem Schritt das "Plitsch-Platsch" angetauten Schnees, aus dem mir das Wasser bis über die Knie springt.

Allerdings: das Laufen selbst fällt gar nicht schwer. Obwohl ich mir vorgestern beim Versuch, unter einem Tisch die Beine zu überschlagen, das Knie angehauen habe gleite ich nicht nur schmerz- sondern auch mühelos durch die desinteressierte Landschaft. Vor dem kleinen See laufe ich einmal an einem Trupp des THW vorbei, die sich irgendwie die Stelle ansehen und den Worten ihren Anführers gelangsweilt rauchend zuhören. Nicht einmal der Duft des Weihnachtsmarkts, der in den vergangenen Tagen trockener Kälte die Stadt durchwabert und die Diskussionen über das immer früher hereinbrechende Konsum-Weihnachten angestachelt hatte, ist heute zu vernehmen.

Noch ein wenig "Plitsch-Platsch", dann bin ich zuhause, schließe die Tür auf mit klammen Händen und ziehe mir die klebende Laufhose von den Beinen, den Kribbeln, als sie aus dem eisigen Korsett befreit werden. Nach der Dusche kann er jetzt kommen: der Advent, den wir gleich mit einem Ausflug zum Weihnachtsmarkt nach Goslar einleiten werden!

Kommentare:

DiRo Sports hat gesagt…

Du hörst Dich im Augenblick ein wenig trostlos an. Ich hoffe es liegt nur am Wetter.
Es herrscht so eine trübe, dunkle Stimmung.
Da ist der Weihnachtsmarkt doch das richtige.Ist bei uns heute Abend auch angesagt.
Vielleicht sieht die Wert dann schon wieder viel fröhlicher aus!
Ich wünsche es Dir!

Die Erleberin hat gesagt…

@DiRo:
es liegt nicht nur nicht am Wetter - es bezieht sich auch noch ausschließlich aufs Laufen! Das ärgert mich persönlich allerdings ganz besonders, denn ein "allgemeines Tief" mit Laufunlust kann ich meinem Gewissen besser verkaufen als nur Laufunlust. *seuf* --> heute dasselbe Wetter, dieselbe Qual *g*

Martin hat gesagt…

Hallo,
keine gutgemeinten Ratschläge von mir, nur "Verstehen"... - geht mir auch immer wieder mal so, dass die Stimmung in den Keller rutscht...
Hab jetzt nach meinem zweiten Herbstmarathon auch ein paar Wochen sehr wenig gemacht. Dafür bin ich gewandert, oder hab mit der Familie sonntags mal Geocaching gemacht um rauszukommen und so einfach Frischluft ohne sportliche Leistung genossen und hoffentlich genügend Kraft getankt um jetzt wieder mit Freude loslegen zu können.

Ich denke ich habe meinen "Herbstblues" ;-) jetzt hinter mir. Auch gestern wieder mal total anders gelaufen. Mit GPS Logger, losgetigert und dann querfeldein an einem Bachlauf entlang zurückgelaufen um ihn in Openstreetmap einzeichnen zu können. So hab ich meinen Lauf mit einer ganz anderen Motivation und Zielsetzung angehen können. Laufen als Mittel zum Zweck und nicht nur um des Laufens Willen.

Wünsche dir, dass die Freude und Lust am Laufen schnell zurückkommt....

Viele Grüße
Martin

Cecile hat gesagt…

Hi Erleberin, wie wärs mit eine Pause einfach, macht bis Weihnachten etwas anderes, das dir einfach Spaß macht, Tanzkurs, schwimmen, Fahrrad, Schlittschuh... :) dann bist du wieder im Neujahr Laufhungrig für neue Lauftouren. Ich mache zur Zeit eine gezwungene Pause (auch Knie). Eigentlich habe ich mich gefreut eine Wo keine Verpflichtungen mehr zu haben. Aber langsam fehlt es mir, es kribbelt...

Die Erleberin hat gesagt…

@Cécile:
das "Problem" kenne ich: Nimmt man sich vor zu laufen, schwindet die Lust, darf man nicht, will man sofort. Verhext, dieser Sport ;-)

Cecile hat gesagt…

Du hast es erfasst!!! :)