Dienstag, 19. August 2008

Trainingsfreie Tage und andere Lauflegenden

Heute ist Tag 3 nach meinem ersten 100-Kilometer-Lauf, und dieser tritt ganz allmählich in den Hintergrund. Wie sehr hatte ich mich die ganze Vorbereitungszeit hindurch gefreut, hinterher wieder mehr Zeit für andere Hobbys zu haben! Entsprechend groß ist im Moment die Freude, morgens aufzuwachen und nicht x Runden drehen zu müssen, sondern einfach mal in den Tag hinein zu leben.

Dass dazu (Achtung, komplizierte Konstruktion!) nicht kein Laufen gehört, so weit habt ihr mich wahrscheinlich sogar über die unendlichen Weiten des Internets hinweg längst durchschaut. Und in der Tat habe ich heute schon wieder zwei kleine Runden gedreht, etwas mehr als 5 Kilometer in gut 30 Minuten. Dabei fühlen sich meine Oberschenkel immer noch an wie die dicken Abwasserrohre hinter handelsüblichen Toiletten (nicht so versifft, aber so dick und unbeweglich). Davon, dass mir auf dem weichen Rasen im Park nicht schon wieder die Tempo-Pferde durchgehen, hält mich dieser Zustand, der ja auch kein Schmerz mehr ist, aber nicht ab.

Wie schön es ist, in einem Körper (fast schon wieder) voller Energie durch die warme Luft zu traben, während das Rascheln des Windes im Laub und die emsig den Weg kreuzenden Eichhörnchen bereits den Herbst ankündigen. Die ganze Zeit meines Trim-Trabs über habe ich entweder selig gelächelt oder über das ganze Gesicht gestrahlt. Und wenn da nicht doch noch ein Ziehen im Knie und ein Knirschen an der linken Achillessehne wären, hätte ich sicherlich auffälligere Freudensprünge vollzogen als die, die der Untergrund mit seinen Unebenheiten nunmal gelegentlich fordert.

Ach ja, und neue Lauf-Pläne habe ich auch schon geschmiedet, wobei diese mit Rücksicht auf meine körperliche Wiederherstellung (siehe vorigen Absatz) und mein Budget kürzer und hier in der Nähe angesiedelt sind. So stehen am 30./31. August ein "lockerer" 24-Stunden-Lauf und am 7. September ein 20er in einem Vorort von Braunschweig an. Und Ende September ja "leider" der Marathon in Berlin, für den ich einen Startplatz gewonnen habe.

Wollte ich mich nicht mal anderen Interessen zuwenden? - Ich gelobe ab sofort Besserung und werde - wie bei allen guten Vorsätzen - ab morgen davon berichten ;-)

Kommentare:

michi hat gesagt…

hihi.. direkt nach einem 100 km-Lauf schon wieder andere Pläne gemacht, das können auch nur Leute nachvollziehen die genauso positiv laufverrückt sind.

Cecile hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Cecile hat gesagt…

??? lockere 24 Stundenlauf und bald wieder einen Marathon??? Regeneration wird wohl warten müssen... :) Schön das es dir besser geht. Gehe trotzdem vorsichtig voran ;)

20. August 2008 20:56