Dienstag, 1. September 2009

Den Sommer verabschieden


Bei Gerd diskutierten wir neulich den "flexiblen Trainingsplan". Nachdem ich gestern noch einmal zum Thema Carboloading im Internet gestöbert hatte, flexibilisierte sich mein Trainingsplan dann auch mal wieder von selbst. Und zwar derart, dass ich bisher

  • zu wenig Kilometer und

  • zu hohe Anforderungen an das Tempo


in dieser Phase eingeplant hatte.

Die Dämmerung kommt und ich kann mir beim Laufen alle Zeit lassen? - Was für eine Gelegenheit, endlich mal wieder mit der Kamera unterwegs zu sein und paar Impressionen des Übergangs vom Sommer zum Herbst einzufangen. Auf der lockeren 14-Kilometer-Runde machte ich am Anfang auch reichlich Gebrauch von den nun dank zu erwartender Schwäche zu erwartenden Gehpausen. Das Ergebnis sind einige illustrierende Fotos zu einer meiner Routine-Laufstrecken.







Allerdings hätte ich die Gehpausen wohl nicht gebraucht, denn die etwas mehr als 7 Kilometer des Rückwegs schaffe ich ohen Probleme und wohl doch im recht flotten Tempo, wenn man mit einrechnet, dass trotz Stehenbleiben, Motivsuche, Kameraeinstellung und wiederholten Fotoschießens eine Endzeit unter 1:30 Stunden auf der Stoppuhr stand.

Kommentare:

Evchen hat gesagt…

Allerdings, flottes Tempo. *pfft*

Ich bin mal gespannt auf Deine Fotos. Du hast mal so schön geschrieben, daß der Herbst harmonisch-schön ist im Vergleich zum Sommer=blendend-schön. Das fand ich sehr passend. :-)

Die Erleberin hat gesagt…

@Evchen:
Die Fotos kommen heute Abend. Habe bloß auf dem Büro-PC nicht das Programm, das ich für die Übertragung von der Digicam auf den Rechner brauche!

Gerd hat gesagt…

Interessanter Artikel bei laufpirat.de. Dafür erst mal Dankeschön.
Laufen und Fotografieren! Passt doch gut zusammen. Und da Du sowieso immer flott unterwegs bist, kannst Du dir ein bisschen mehr Zeit fürs Fotografieren nehmen! ;-)

Die Erleberin hat gesagt…

@Gerd:
...nur dass ich nicht das Laufen dem Fotografieren unterordnen will. Und einen Tempolauf mit 4:20/Km exklusive Fotopausen ist irgendwie - weder Tempolauf noch (bei unregelmäßigen Pausen) Intervaltraining.

Hannes hat gesagt…

Nun sind wir aber auch gespannt auf die Fotos :) Heute Abend? Soso ...

Auf jeden Fall hat es richtig gut getan, einfach nochmal das Laufen so locker sein zu lassen. Es zahlt sich aus.

b-l-a-u hat gesagt…

Hi Erleberin,

bin jetzt auch wieder im Lande und werde den Herbst auch bis zum Berlinmarathon läuferisch genießen. Schick mir doch mal eine Email an b-l-a-u(edd)gmx.net.

Schöne Grüße
b-l-a-u

Die Erleberin hat gesagt…

@Hannes:
Hatte gestern Abend andere Malaise, aber ich denke, ihr könnt's auch noch 12 Stunde ohne meine Fotos aushalten.

@blau:
Mail ist unterwegs!