Mittwoch, 19. August 2009

Spaß ist irgendwie was anderes


Zur Zeit habe ich das Glück, mir einen Teil meiner Arbeitsstunden völlig frei einteilen zu können. Damit einher geht das (im Moment zweifelhafte) Glück, zu den möglichsten und unmöglichsten Zeiten zu laufen.
So kam es, dass ich mir gestern Abend nach 21 Uhr einen 14-Kilometer- und heute Vormittag einen Halbmarathon-Lauf gönnte. Erste Erkenntnis war: ich hätte gestern Abend gar nicht erst aufbrechen sollen, irgenwie war mir schon vorher schwindelig, und überhaupt habe ich genügend andere Interessen, um nicht eine stockfinstere Neumomnd-Nacht an einem von Anglern besetzten See zu verbringen. Zweiter Erkenntnis: statt um geplante 6 kam ich mal wieder erst um 7.30 Uhr aus dem Bett, verspürte dann einen größeren Drang an meinen Schreibtisch als zum Laufen und konnte mich erst nach einen Wachwerd-Kaffee um 9 zum Aufbruch durchringen. Wohl weislich nahm ich meinen Trinkgurt und ein Karré Traubenzucker mit. Was ich damit aber eigentlich sagen will ist: beide Läufe waren kein Spaß, der scheint irgendwie nicht wieder zu kommen und irgendwie tun mir auch seit Tagen aus unerfindlichen(?) Gründen die Knie weh.

Einziger Lichtblick: Ich habe eine Ladung Motivation auf Papier von Amazon erhalten - hoffe, dass es hilft und werde ggf. Empfehlungen aussprechen!

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Du legst aber auch immer Kilometer zurueck! Wahnsinn! Wie waere es denn, wenn du in der Hinsicht ein bisschen zurueckschrauben wuerdest oder einfach langsamer steigern? Man sagt ja auch, nicht mehr als 10% mehr pro Woche.

Die Erleberin hat gesagt…

Jaja, wobei, ich hatte vot 2 Wochen 90, letzte Woche 70, diese Woche werden's 80, also die Steigerung ist nicht das Problem. Eher die Florida-like feuchte Hitze.

Stefan hat gesagt…

Das Buch von Dean Karnazes habe ich (in deutsch) schon gelesen. Lohnt sich, finde ich. Viel Spaß damit!

Hannes hat gesagt…

Na, heute bringts keinen Spaß? Lass es ;) Es zwingt dich doch niemand und der Laufuntergrund rennt dir schon nicht weg. Mach einen Tag Pause, vielleicht noch einen mehr. Die Lust wird schon wiederkommen, spätestens beim Lesen.

Gerd hat gesagt…

Erst mal sorry das ich so lange nicht mehr hier war. Irgendwie bist Du aus meinem Feedreader gefallen.
Aber jetzt hab ich dich wieder ONLINE! ;-)
Dafür dass es die keinen Spaß zu machen scheint, haust Du aber wieder ganz schön lange Läufe raus?

Die Erleberin hat gesagt…

@Stefan:
Danke für den (bestärkenden) Buchtipp. Wenn ich's schaffe, lasse ich mich in meinem Blog nochmal über den Band aus.
@Hannes:
Rate mal, was ich grad mach?
@Gerd:
Spaß und Länge (der Läufe) haben doch nichts miteinander zu tun, oder habe ich das falsch verstanden? Ist eben eine Hass-Liebe bei mir!

GRAS.GRUEN hat gesagt…

Das rechte Buch scheint mir interessant zu sein ;-)) - Würd ich doch auch gerne meine arbeiten in 15 Minuten täglichem "reinhauen" erledigen können ..grinz...
Ne..bei der Hitze machts doch net so viel Spaß und am See gabs bestimmt Mücken..brr.. - vielleicht solltest du dir öfters einen mitläufer/in suchen, dann ists vielleicht net so langweilig ?

Die Erleberin hat gesagt…

@gras.gruen:
Zu dem Buch habe ich gehört, dass man damit zwar keine komplette Diss schreiben kan, aber immerhin helfen die Tipps dranzubleiben, wenn man mal wieder viel zu tun hat (wem sagen Sie das?)
Bei Hitze laufen ist wirklich nicht so der große Hit, vor allem bei Schwüle. Mitläufer helfen da allerdings nur bedingt - und irgendwie fallen die im Moment auch wie die Fliegen ;-)

Indy hat gesagt…

Geiles Buch (Dean Karnazes)