Freitag, 16. Januar 2009

Juchuuu, Glatteis!

Es ist mal wieder spät geworden deshalb nur ein kurzes Update von mir. Habe mich gestern Abend anderen Interessen gewidmet und war deshalb heute Morgen laufen. Obwohl man's so eigentlich nicht nennen kann; während innerstädtisch der Verkehr langsam wieder seine normale Fließgeschwinigkeit erreicht, sind meine außerstädtischen Reviere jetzt wirklich richtig fies vereist. Laufen, so dass man das Gefühl hat, entweder vorwärts zu kommen oder doch wenigstens entspannt und eins mit sich und der Welt zu sein, geht da nicht mehr. Heute war ich viel zu sehr mit meinem Gleichgewichtssinn beschäftigt - und latschte auf den letzten Kilometern in eine eiskalte Pfütze *blääääh*
Unter diesen Umständen nehm' ich da mal als Zeichen des Himmels. Werde morgen nur meine Kopf anstrengen; und vielleicht ein kleines Bisschen meine Arm- und Bachmuskeln. Ob Ausrede oder nicht: bei DEN Streckenverhältnissen muss ich keine Kilometer fressen!

Kommentare:

Hannes hat gesagt…

Für Krafttraining bietet das ja nun wirklich keine Ausrede - das hast du richtig erkannt ;)

Christian hat gesagt…

Willkommen im Club ;-)
Die Bodenbeschaffenheit am gestrigen Freitag und auch heute sind absolut jämmerlich, gestern abend lag ich auch fast auf der Nase.
Aber: es wird sicher bald Frühling :-)

Pass auf Deine Knochen auf !

Black Sensei hat gesagt…

Für Täglichläufer existieren keine Ausreden, nicht einmal Glatteis.

Man muß das als Herausforderung betrachten.

Die Erleberin hat gesagt…

@Hannes:
Ich werde ja auch Krafttraining machen, das "Ausrede" bezog sich auch aufs Laufen.

@Christian:
Irgendwann musste das ja so kommen.

@blackSensei:
Die meisten Täglichläufer (vielleicht abgesehen von dir) absolvieren auch nicht täglich 15-20 Kilometer. 1,6 Kilometer würde ich wohl auch hinbekommen; und "schleichen und stolpern" würde ja wahrscheinlich auch zählen, so lange es nicht anders geht und der gute Wille zu erkennen ist. Nur ist das nicht die Art von Training, die ich anstrebe.

Hannes hat gesagt…

@Die Erleberin:
Das habe ich auch so verstanden. Ich wollte dir dabei nur lobend zustimmen ;)

Hugo hat gesagt…

Mir geht es schon seit geraumer Zeit so. Ich kann mich mit Laufen im Schnee nicht so recht anfreunden. Einmal ist ja ganz schön aber dann habe ich wieder für eine Weile genug und wenn es dann noch eisig wird, dann machts gar keinen Spass mehr. Na ja, das ganze hat ja nun bald ein Ende.

Die Erleberin hat gesagt…

@Hannes:
Ok.

@Hugo:
Mein Problem ist nicht Schnee im besten Sinne, sondern tatsächlich das Eis, welches einen normalen Laufschritt, und sei es in 6:16 Min/Km, unmöglich macht...

Gerd hat gesagt…

Gymnastik und Krafttraining sollten mindesten 10% der Zeit des Laufens ausmachen. Das wäre bei dir ein ganze Menge Zeit. ;-)

ultraistgut hat gesagt…

Ich weiß nicht, wo Ihr alle wohnt, bei uns ist nix, nix, nix, alles Schnee von gestern, willst du gut trainieren, dann entfliehe in den schönen Norden !

Und Krafttraining kannst du hier auch machen !

Die Erleberin hat gesagt…

@Gerd:
Das wäre 1 Stunde, das schaffe ich gerade so...

@ultraistgut:
Braunschweig, steht doch in meinem Profil. Frischen Schnee hatten wir hier auch lange nicht, aber das, was lag, ist jetzt festgefroren und glatt...

Black Sensei hat gesagt…

Bei Glatteis laufen, ist natürlich nicht sinnvoll. Gestern bin ich auch gefallen. Schmerzhaft.

Die meisten Täglichläufer laufen schon mehr als 5 KM pro Tag, ich glaube nicht, daß es jemanden gibt, der nur 2 KM oder so läuft.