Mittwoch, 30. Juli 2008

Weg mit dem Raucherschutz!

Heute entscheidet das Bundesverfassungsgericht über eine Lockerung des Rauchverbots in so genannten Eckkneipen. Soweit ich weiß, wird eine ähnliche Regelung hier in Niedersachsen schon praktiziert. Doch egal ob nun die Eckkneipen auch noch wieder dazukommen: In Deutschland darf immer noch viel zu viel geraucht werden.

Nehmen wir Privatwohnungen. Ich wohne im dritten Stock und würde mir in lauen Sommernächten gern Abkühlung durch Öffnung aller Außenfenster verschaffen. Leider ist nicht alles, was mir da so in die eigenen vier Wände weht, die erwünschte frische Luft. Vielmehr gilt es alle 15 bis 20 Minuten, mich vor den Rauchchwaden der neben und über mir lebenden Menschen zu schützen. Kann ich das nachts mal nicht, weil ich (wie das so üblich ist) schlafe, wache ich morgens heiser und mit einem schlechten Geschmack im Mund auf.

Daher mein Schluss: Wem es ernst ist mit dem Nichtraucherschutz, der muss das Rauchen abschaffen, nicht nur im öffentlichen Raum, sondern überall. Wohlgemerkt: Es ist mir egal, ob meine Nachbarn sich den Weg zur Lunge teeren. Aber da man dieses "Hobby" praktisch nicht ausüben kann, ohne dass dadurch andere in Mitleidenschaft gezogen werden, gehört es eben verboten.

Und um zur Abwägung der Rechtsgüter zurückzukommen: Klar mag es schwierig sein für einen Kneipenwirt, sich als Folge des Berufsverbots, welchem das Rauchverbot in ihren Etablissements möglicherweise nahe kommt, einen neuen Job zu suchen. Sich aber eine neue, unbeeinträchtigte Gesundheit zu suchen, ist voll und ganz unmöglich.

Kommentare:

ultraistgut hat gesagt…

Hallo,

da werde ich mal über die Schulter gucken und sehen, was es hier zu lesen gibt.

Ein neuer Blog ?
Eine Marathon-Läuferin ?
Gut !

Was das Rauchen betrifft, unterschrieben und für richtig empfunden.

Schön hier, werde öfter mal über die Schulter gucken !

Die Erleberin hat gesagt…

Hallo lieber Läufer/-innen und andere natürliche Feinde des Rauchens!

Karlsruhe hat entschieden und das Rauchverbot in Eckkneipen gelockert. Wird Zeit, dass die ein jog-Verbot in öffentlichen Parks einrichten. Schließlich senken wir den Sauerstoffanteil der Luft wenn wir so angestrengt trainieren ;-)